Krebsvorsorge

Lieber zu früh als zu spät!

Im Bereich der Krebsvorsorge kennt man schon sehr viel: Magen-Darm-Vorsorge, Mamographie und vieles mehr.

Der Mundhöhlenkrebs wird aber oft unterschätzt. Er befällt die Schleimhäute und endet oft tödlich.

Da der Krebs längere Zeit keine Beschwerden verursacht, wird er oft erst viel zu spät entdeckt.

Weniger als 50% der Patienten, die selber diese Erkrankung bemerken, überleben danach die kommenden 5 Jahre. Je eher ein Tumor erkannt wird, desto größer sind die Heilungschancen. Die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung durch den Zahnarzt ist deshalb lebenswichtig!

Halbjährliche Vorsorgeuntersuchungen sind von den 10 Euro Krankenkassengebühr befreit!